Gemeinschaft zur Förderung des missionarischen Werkes von Bruder Johannes Baptista Stiehle CSsR. e.V.   © 2006ff

25.09.2016

Neues von Atahualpa

An einem warmen Mittwoch-Nachmittag im August dieses Jahres besuchten Mitglieder der Fördergemeinschaft die Deutsche Schule Stiehle in Cuenca. Schulleiter van Neerven führte die Gruppe durch den Campus der Schule. Aufgrund des guten Rufes der Schule wird die Schule derzeit erweitert. Nebst neuem Lehrerzimmer entstehen auch Klassenräume für die höheren Jahrgänge und auch der Kindergarten wird um neue Räumlichkeiten erweitert.

Beim anschließenden Gespräch, bei dem auch der Schulvorstandsvorsitzende Herr Roca anwesend war, wurde das Konzept der Deutschen Schule hinsichtlich Inklusion diskutiert. In diesem Zusammenhang beteiligt sich die Fördergemeinschaft seit zwei Jahren an einem Stipendium für den Schüler Atahualpa. Er wird jetzt in die sechste Klasse kommen.

Anschließend lernte die Reisegruppe Atahualpa und seine Eltern persönlich kennen. Die Mutter des Kindes sprach über das besondere Glück, das ihr Kind durch die Förderung erfährt. Es sei nicht leicht für Atahualpa, in dieser elitären Schule mitzuhalten. Der soziale Unterschied zu den Kindern aus reichem Elternhause bringe das ein und andere Problem mit sich. Folglich sei auch die schulische Leistung des Schülers eingebrochen. Im weiteren Gespräch mit beiden Eltern kam zum Ausdruck, dass auch sie eine verantwortungsvolle Rolle spielen und auch vorleben müssen.

Das Gespräch mit Atahualpa war für alle erfrischend. Er ist recht schlagfertig und aufgeweckt dazu. Auf die Frage in deutscher Sprache: "wie geht es dir?" antwortete er ohne überlegen zu müssen: "gut - und du?". Er kommt sympathisch rüber und erzählt vom Unterricht: was ihm gefällt, was ihm nicht gefällt.

Wir haben beschlossen, die Förderung für das jetzt anlaufende Schuljahr zu verlängern. Man muß abwarten und beobachten, wie die Entwicklung von Atahualpa sein wird. Die Eltern jedenfalls haben begriffen, dass auch wir Erwartungen an die Förderung des Kindes haben.